Für Vinum Bibendum bedeutet Wein Terroir, Tradition, Natur und das Vergnügen, mit Freunden ein gemeinsames Abendessen, begleitet von einem guten Tropfen, zu genießen und so ein stimmungsvolles Ambiente zu schaffen. Die Suche nach Qualitätserzeugnissen bestätigt sich in den Erzeugern und Landwirtschaftsbetrieben, denen es gelungen ist, ein Produktionsmodell zu entwickeln, das die Leidenschaft für den Weinbau, die Tradition des Terroirs, technische Innovation und önologisches Know-how miteinander verknüpft. Diese Kombination Einzelfaktoren ist erfolgversprechend, wenn darüber hinaus ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis geboten wird, das dem Endverbraucher ermöglicht, einen guten Wein zu dem richtigen Preis zu genießen. 


Cascina Baricchi

Franciacorta ist eine noch junge italienische Weinbauregion in der Lombardei mit DOC-Status seit 1967. Der Bereich erstreckt sich auf 23 Gemeinden südlich des Iseosees in der Provinz Brescia. Die bestockte Rebfläche beträgt etwa 2530 ha. Erzeugt wurden von dieser Fläche 129.156 Hektoliter Wein.[1] Die DOCG gilt für Weiß-, und Schaumwein. Die Appellation umfasst folgende Sorten: Franciacorta, Franciacorta Satèn, Franciacorta Rosé, Franciacorta millesimato und Franciacorta riserva. Trotz seiner guten Lage auf mineralischen Böden von Alpenausläufern sowie des milden Klimas in der Nähe des Iseosees hatte der Wein der Franciacorta nur örtliche Bedeutung erreicht. Die Nachfrage nach dem im Stil eines Champagner hergestellten Spumante wuchs rasch an und brachte der Region einen Boom.

 

http://www.francacontea.it/


Rotweine
Weißweine
Roseweine

Sekt Weine
Prosecco
Olivenöl